MDXDave.de

Informatikstudent der TH Köln // Android + Coding

Laden...

HTC U12+ (U12 Plus) Root mit Magisk

veröffentlicht vor 5 Monaten, am 15. Juni 2018  |  aktualisiert vor 4 Wochen  |  HTC    Android    Root    Magisk    Xposed      |  0 Kommentare

Das neuste Flagschiff-Modell von HTC ist das HTC U12+ (oder HTC U12 Plus).

Auch das neuste meiner Smartphones wird wieder gerootet, um so alle möglichen nützlichen Tools darauf nutzen zu können. Im folgenden Zeige ich euch, wie das ganze funktioniert.

1. Boot-Image patchen

Da es zurzeit noch keine Custom ROMs für das Gerät gibt, brauchen wir kein anderes Recovery zu flashen, also reicht es für uns aus das Gerät mittels Magisk und einem modifizierten Boot-Image zu rooten.

Um das U12+ zu rooten, solltet ihr zunächst das Gerät einmal gestartet und den Setupdurchgang durchgeführt haben (ihr könnt hier alles was möglich ist überspringen, da das Gerät später sowieso auf Werkszustand zurückgesetzt werden muss).

Um dieses Boot-Image zunächst mal modifizieren zu lassen, benötigen wir das Stock-Image. Dieses erhalten wir durch die Extraktion des OTA-Updates (Over-The-Air-Update) oder einer Firmware-ZIP.

Das nachfolgende Stock-Boot-Image ist für ein europäisches U12+ mit Firmware 1.15.401.4 / 1.21.401.3 / 1.25.401.3 / 1.30.401.2 in der Dual-Sim-Variante. Sofern ihr ein anderen Gerät besitzt oder eine andere Firmware, befolgt bitte den nachfolgenden Schritt zum extrahieren eures eigenen Stock-Images.


boot_signed.img

64 MiB
Größe
72
Downloads
img
Dateityp

Das Image ist ausschließlich für die Dual-Sim-Variante des HTC U12+ der europäischen, freien Version konzipiert.

Version: 1.15.401.4
CID: HTC__034
MID: 2Q5510000
Device: DUGL
Provider: EMEA



boot_imedugl_1.21.401.3.img

64 MiB
Größe
37
Downloads
img
Dateityp

Das Image ist ausschließlich für die Dual-Sim-Variante des HTC U12+ der europäischen, freien Version konzipiert.

Version: 1.21.401.3
CID: HTC__034
MID: 2Q5510000
Device: DUGL
Provider: EMEA





boot_stock_1.25.401.3.img

64 MiB
Größe
26
Downloads
img
Dateityp

Das Image ist ausschließlich für die Dual-Sim-Variante des HTC U12+ der europäischen, freien Version konzipiert.

Version: 1.25.401.3
CID: HTC__034
MID: 2Q5510000
Device: DUGL
Provider: EMEA





DUGL_1.30.401.2_Boot.img

64 MiB
Größe
27
Downloads
img
Dateityp

Das Image ist ausschließlich für die Dual-Sim-Variante des HTC U12+ der europäischen, freien Version konzipiert.

Version: 1.30.401.2
CID: HTC__034
MID: 2Q5510000
Device: DUGL
Provider: EMEA




Extrahierung Stock-Boot-Image

Sofern das obere Stock-Boot-Image für euch nicht in Frage kommt (abweichende CID oder Firmware), müsst ihr ein Boot-Image für eurer Gerät extrahieren. Dafür benötigt ihr eine Firmware-ZIP. Eine Übersicht über die vorhandenen ZIPs findet ihr unter Anderem hier.

Ihr ladet euch diese ZIP-Datei herunter (ca. 2 GB) und extrahiert diese. Im extrahierte Ordner finden sich dann weitere ZIP-Dateien. In einer von diesen (meisten in der letzten, zip_26.zip) findet sich eine Datei namens signed_boot.img, diese stellt eurer Stock-Boot-Image dar.

Patchen des Boot-Images

Kopiert das Boot-Image aus dem vorherigen Schritt auf euer Gerät (Interner Speicher oder SD-Karte ist egal).

Anschließend ladet ihr euch aus dem offiziellen Magisk-Thread bei XDA den Magisk Manager herunter und installiert die APK-Datei. Das neuste Release findet ihr außerdem bei GitHub. Nach der Installation starten wir Magisk und wählen Magisk installieren aus.

Nun wählt ihr das eben kopierte Boot-Image aus, Magisk Manager wird das Image nun patchen und diese modifizierte Version im internen Speicher im Ordner MagiskManager platzieren. Kopiert die modifizierte Datei nun auf euren PC.

2. Entsperren des Bootloaders

Nun geht ihr in die Einstellungen und wählt dort Über das Gerät aus, anschließend Software-Informationen - Mehr. Klickt nun sieben mal auf die Build-Nummer um das Entwicklermenü freizuschalten. Geht nun zurück und wählt Entwicklermenü aus.

Aktiviert dort nun einmal die Option OEM-Bootloader entsperren und USB-Debugging aktivieren. Verbindet euer USB-Kabel mit PC und Handy und tippt in der Kommandozeile eures PCs folgendes ein .

Ihr müsst dazu die korrekten USB-Treiber installiert haben und ADB und Fastboot auf dem PC installiert haben, falls nicht, hier gibt es Hilfe.

adb reboot bootloader

Im Bootloader wählt ihr nun mittels Lautstärke-Taste die Option Download mode aus und bestätigt die Eingabe mit der Power-Taste.

Nun tippt ihr folgendes in die Kommandozeile eures PCs ein:

fastboot oem get_identifier_token

Ihr bekommt ein langen Text zurück, kopiert nun alles von "<<<< Identifier Token Start >>>>" bis "<<<<< Identifier Token End >>>>>" (ohne "(bootloader) " und das Leerzeichen davor.

Meldet euch nun bei HTCDev an (ja, ihr benötigt einen Account) und gebt den eben kopierten langen Text auf dieser Seite an. Nach dem Klick auf Submit erhaltet ihr kurz darauf eine E-Mail mit dem Unlock Code im Anhang. Speichert die Datei "Unlock_code.bin" in einem leicht erreichbaren Ordner und wechselt mit der Konsole in diesen (bsp. "cd C:\HTCUnlock").

ACHTUNG: BEIM NÄCHSTEN SCHRITT WERDEN ALLE DATEN AUF DEM GERÄT GELÖSCHT (INKL. INTERNER SPEICHER, EXKL. SD-Karte)!

Flasht nun den Unlock Code mit folgendem Befehl:

fastboot flash unlocktoken Unlock_code.bin

Auf dem Gerät selbst müsst ihr das Entsperren des Bootloaders noch akzeptieren. Navigiert mit den Volume +/- Tasten auf "Yes" und drückt den Powerbutton zur Bestätigung. Das Gerät startet neu. Nun einfach wieder neu in den Bootloader starten. Der Bootloader sollte nun Entsperrt sein:

3. Flash des gepatchten Boot-Images

Wechselt mittels reboot to download mode in den Downloadmodus zurück und ermittelt welcher Slot eures Gerät der aktive ist:

fastboot getvar current-slot

Anschließend installiert ihr das modifizierte Boot-Image mittels folgenden Kommandos in den entsprechenden Slot (X durch a oder b ersetzen):

fastboot flash boot_X patched_boot.img

Anschließend startet ihr das Gerät neu.

Die nachfolgende Meldung könnt ihr ignorieren, diese dient lediglich zum Hinweis dass euer Bootloader entsperrt ist.

Nach dem Start werdet ihr folgende Meldung sehen:

Ihr könnte diese aber einfach ignorieren. Diese ist dem Umstand von Project Treble und den A/B-Partitionen geschuldet. Das Gerät sollte dennoch problemlos funktionieren.

Nun installiert ihr erneut den Magisk Manager auf eurem Gerät. Beim öffnen sollte euch nun angezeigt werden dass Magisk erfolgreich installiert wurde.

4. Magisk installieren

Es klingt vermutlich verwirrend, wieso ihr jetzt Magisk installieren sollt, wenn ich eben geschrieben habe, dass Magisk installiert wurde. Die Installation oben betrifft lediglich das Boot-Image, Magisk benötigt jedoch noch einige weitere Daten um zu funktionieren, welche Magisk allerdings erst mit gepatchtem Boot-Image initialisieren kann. Klickt dazu auf Installieren und wählt dieses mal Direkt installieren (empfohlen).

Dann das Gerät neustarten und ihr habt euer HTC U12+ erfolgreich gerootet!

5. Installation von OTA-Updates

Generell solltet ihr bei der Nutzung mittels Magisk-Root dafür sorgen, dass ihr keine Veränderungen an der Systempartition vornehmt (sprich Systemless Hosts-Datei nutzen, keine System-Apps mittels Titanium Backup deinstallieren etc.). Sofern ihr nun ein OTA-Update installieren möchtet, müsst ihr folgendermaßen vorgehen:

  1. Öffnet Magisk Manager und wählt Images wiederherstellen
  2. Wählt die Installation des OTA-Updates aus - lasst es dann einmal neu starten, dass das Update erfolgreich abgeschlossen wurde
  3. Nun downloadet oder extrahiert ihr das aktuelle Boot-Image und lasst dieses wieder durch Magisk patchen
  4. Bootet in den Download-Modus und installiert dort das neue, gepatchte Boot-Image

Dadurch solltet ihr nun das OTA-Update installiert haben und das Gerät wieder gerootet sein.

6. Xposed

Wollt ihr Xposed auf eurem Gerät nutzen, nutzt am besten das Magisk-Modul, diese wird systemless geladen und ist daher durch deaktivieren von Magisk (oder des Moduls) ganz einfach deaktivierbar.

Hinweise

Wie immer gilt: KEINE Garantie für Bricks, Hardware- oder Softwaredefekte. Das Entsperren des Bootloaders und das Rooten des Geräts erfolgt auf eigene Gefahr!

Gesichtserkennung deaktiviert

Sollte bei euch die Gesichtserkennung ausgegraut sein, liegt das daran, dass HTC sicherstellen möchte, dass diese nicht auf gerooteten Geräten genutzt werden kann. Mittels Magisk Hide können wir das aber ganz einfach umgehen. Öffnet hierfür den Magisk Manager und wechselt im Menü auf Magisk Hide. Sucht nun nach "faceunlock" und setzt das Häckchen. Anschließend die Einstellungen in der Taskansicht schließen und neu aufrufen, anschließend sollte die Aktivierung wieder klappen.