MDXDave.de

Informatikstudent der TH Köln // Android + Coding

Laden...

yesflix - Gottes-Content ohne Abo konsumieren

veröffentlicht vor 4 Monaten, am 5. Juli 2019  |  aktualisiert vor 3 Monaten  |  yesflix    Netflix    Quellcode    Bitmovin      |  0 Kommentare
Screenshot: yesflix Banner
Screenshot: yesflix Banner

yesflix ist das neue Netflix. Also zumindest wenn man "das Gute sehen" möchte. 🤨 Als ich das erste Mal davon lass, hielt ich das ganze für einen Scherz - offenbar ist das Angebot aber tatsächlich ernst gemeint, wie die offizielle Pressemitteilung von Bibel TV eindeutig klar macht. Laut eigener Aussage bietet der Dienst "eine hochwertige Auswahl aus Spielfilmen, Dramen, Dokumentationen, Kinder- und Familienfilme[n]".

Unabhängig davon was man vom neuen Streaming-Portal der Bibel TV Stiftung gemeinnützige GmbH halten möchte, habe ich mir die Frage gestellt, ob ich nicht in die Hölle komme, wenn ich die Filme und Serien, die eigentlich mit monatlich 7,99€ zu Buche schlagen, kostenfrei und ohne Benutzerkonto oder Abonnement konsumiere. Aber okay, Spaß beiseite.

Wie bereits erwähnt kostet der Streaming-Dienst 7,99€ pro Monat. Geboten bekommt man beim Netflix-Verschnitt Filme und Serien in verschiedenen Genres. Wie viel Content tatsächlich abrufbar ist, lässt sich nicht sagen, zählt man aber zumindest alle Filme die auf der gleichnamigen Unterseite gelistet sind, kommt man auf 72 Filme (je 20 in der Kategorie Familie und Drama, 18 unter Komödie, 5 Dokus und 9 Romanzen). Bei den Serien hat man doch immerhin die Auswahl zwischen 2 Serien. ZWEI. Zusammengefasst würde ich also auch als tatsächlich gläubiger Christ eher auf Netflix oder Prime Video zurückgreifen, aber bestimmt hat Bibel TV vor dem Launch eine Marktanalyse betrieben und festgestellt, dass es eine Marktlücke für derartigen Content gibt. Immerhin möchten tausende Christen die Amazon-Serie Good Omens absetzen lassen - vielleicht wären gerade diese Aktivisten die richtige Zielgruppe?

Aber kommen wir zum eigentlich Inhalt dieses Artikels. yesflix, bzw die Plattform JetEngage, auf welcher das Portal basiert, ist in meinen Augen nicht nur relativ überflüssig, sondern vor allem relativ unsicher und schlecht Entwickelt. Im Quelltext der Seite (Aufzurufen mit Strg+U) finden sich neben merkwürdigen Kommentaren und englischen Texten auch die Direktlinks zu den Videos im HLS-Format bzw. MPEG-Dash-Format (MPD).

Screenshot: yesflix.de Quellcode mit Direkt-URLs
Screenshot: yesflix.de Quellcode mit Direkt-URLs

Bevor jetzt Leser dieses Beitrags auf die Idee kommen diese einfach herunterladen zu wollen - die Inhalte sind DRM geschützt. Zumindest hier scheint Bibel TV (bzw. der Entwickler der JetEngage-Plattform) seine Hausaufgaben gemacht zu haben.

Dummerweise lässt sich der Content aber mit ein wenig Bastelei ohne Probleme abspielen - ganz ohne Download oder das Knacken irgendeiner Verschlüsselung (dieses wäre in Deutschland nach §95 Abs. 1 UrhG nämlich strafbar).
Was benötigen wir hierfür? Zunächst einmal den Player, den yesflix selbst verwendet: Bitmovin

Bitmovin selbst bietet eine Dokumentation für Entwickler an, mithilfe derer jene Entwickler den Player in die eigene Website integrieren können. Wir schnappen uns also einfach den Beispiel-Code am Ende dieser Seite und modifizieren diesen ein wenig.

Screenshot: yesflix Quellcode mit Bitmovin Key
Screenshot: yesflix Quellcode mit Bitmovin Key

Als erstes setzen wir als Wert für den Parameter key den Key von yesflix.de ein: Dieser steht im Klartext im Quellcode einer beliebigen Video-Seite.

Wir tragen diesen also wie folgt in den Beispiel-Code von Bitmovin ein:

Anschließen können wir alle Parameter bis auf den Dash-Parameter aus dem Source-Block löschen und den Wert des Dash-Parameters ebenfalls aus der Seite von yesflix.de extrahieren (siehe Screenshot weiter oben). Das ganze sieht nun so aus:

Rufen wir die Datei nun auf (zwangsweise über einen Webserver, da externe Daten geladen werden), wird die korrekte Zeit im Player zwar angezeigt, beim Klick auf Start lädt der Player jedoch unendlich.

Was wir jetzt noch benötigen ist den Widevine-Lizenz-Server. Auch dieser steht im Klartext im Quellcode der yesflix.de-Seite:

Wir betten diesen nun zusätzlich noch in die Bitmovin-Konfiguration ein. Bitmovin stellt hierfür eine Dokumentation zur Verfügung, die die Verwendung eines Widevine-Lizenz-Servers ganz simpel erklärt. Wir ergänzen den Source-Block in unserem Code einfach durch folgendes:

Die Adresse in den Anführungszeichen hinter LA_URL ersetzen wir dabei durch die auf der yesflix.de-Seite.

Et voilá: Wir können den entsprechenden Inhalt des biblischen-Netflix-Klons kostenfrei und ohne Anmeldung konsumieren. Ob wir das wollen ist natürlich eine andere Frage.