MDXDave.de

IT-Freelancer // Android + Coding

Laden...

TUYA IR-Sender mit angelernten Befehlen via Alexa nutzen

veröffentlicht vor 4 Monaten, am 18. Mai 2020  |  aktualisiert vor 4 Monaten  |  TUYA    Alexa    Smart Home      |  0 Kommentare

Auf Verkaufsplattformen wie Amazon gibt es viele günstige Smart Home IR-Sender auf Basis der IOT-Plattform TUYA, die eine Integration mit dem Sprachassistenten Alexa ermöglichen.

Die Integration und Nutzung dieses Senders funktioniert im großen und ganzen auch problemlos - es gibt allerdings ein großes Manko - angelernte Geräte/Befehle können nicht via Alexa gesteuert werden.
Der Sprachassistent verweigert die Steuerung mit den Worten XYZ unterstützt dies nicht.

Doch wo ein Wille, da auch ein Weg!

Ich selbst habe MHCOZY WIFI IR Hub auf Amazon für Rund 18€ gekauft und das ganze damit durchgeführt.

1. Einrichtung

Zunächst richtet ihr den IR Hub ganz normal über die TUYA App (oder eine der 3000 ge-rebrandeten Apps) ein.

Verbindet den IR Hub dafür mit dem USB-Kabel an einem Stromstecker und haltet den Button auf dem IR Hub für rund 5 Sekunden gedrückt. Anschließend sollte die LED anfangen mit blinken.

Führt nun das Pairing in der App durch, indem ihr beim Hinzufügen "Andere" auswählt und dann "Universalfernbedienung". Klickt dann auch "Nächster Schritt" und gebt eure WLAN-Daten ein.

2. Bekannte Geräte hinzufügen

Lernt nun eure Geräte an - alle Geräte die aus der App hinaus unterstützt werden, müssen nicht speziell angelernt werden, hier reicht es einfach den Gerätetyp (beispielsweise "TV" oder "STB") und den Hersteller auszuwählen.

Das Gerät sollte nun - nach Verbindung des TUYA Alexa-Skills - in der Alexa-App erscheinen und ansteuerbar sein.

3. Angelernte Befehle via Alexa steuern

Das eigentliche Problem taucht erst auf, wenn ihr Geräte habt, die nicht nativ in der App steuerbar sind.

In meinem konkreten Fall ist dies eine Motorleinwand mit IR-Empfänger.

Würden wir nun ein neues Gerät über DIY und Other hinzufügen, könnten wir das Gerät zwar über die App steuern - aber eben nicht über Alexa mittels Sprache. Wir gehen dafür etwas anders vor.

Klickt auf Fernbedienung hinzufügen und wählt TV aus. Anschließend dürft ihr euch einen X-beliebigen Hersteller aussuchen, wählt aber am Besten keinen den ihr bereits für die echte TV-Steuerung verwendet habt, die App bringt hier manchmal etwas durcheinander. Klickt nun einfach auf den Zugewiesen-Button.

In meinem Fall möchte ich die Leinwand aus- und ein-, bzw. hoch- und runterfahren. Ich nenne dafür den eben angelegten TV in Leinwand hoch um und öffne das Gerät.

Klickt nun oben auf Bearbeiten und dann auf Schaltfläche kopieren. Anschließend klickt ihr lange auf die Power-Taste bis die Aufforderung zum Anlernen der Taste erscheint.

Haltet die originale Fernbedienung eures hinzuzufügenden Geräts ca. 3cm über den IR Hub und drückt einmal die anzulernende Taste - in meinem Fall eben Leinwand nach oben fahren.

Das wars letztlich auch schon!

Das neue Gerät (Leinwand hoch) sollte in der Alexa-App auftauchen und sich über Sprache steuern lassen. Ihr müsst hier allerdings etwas sagen wie Alexa, Leinwand hoch an.

Zugegeben: Klingt doof, daher nutzen wir einfach die Routinen-Funktion der Alexa-App.

4. Routinen-Funktion nutzen

Damit wir einen natürlichen Sprachbefehl

nutzen können, erstellen wir eine neue Routine mit folgenden Einstellungen:

  1. Name: Leinwand herunterfahren
  2. Wenn: Alexa, fahre die Leinwand herunter
  3. Aktionen: Smart Home - Alle Geräte - Leinwand hoch - Ein

Sofern ihr alles korrekt durchgeführt habt, solltet ihr nun den angelernten Befehl auch über Alexa nutzen können.

Zwar fällt ein wenig Arbeit an, dafür kosten die IR Hubs nur wenige Euros.

In meinem Fall war übrigens der Logitech Harmony Hub keine Alternative, da dieser die Befehle meiner Leinwand-Fernbedienung partout nicht weiterleiten wollte. 🤷‍♂️