AppRedirect

2014-07-28 21.05.22Was kann die App?
Viele von euch nutzen bestimmt die Facebook-App für Android oder Tapatalk zum bequemen Surfen in Foren. Genau diese zwei Apps brachten mich auf die Idee für eine App.

Wer kennt es nicht? Man surft auf Facebook und sieht den Beitrag eines Freundes der ein Video von YouTube gepostet hat. Zum bequemen anschauen wollen wir die YouTube-App nutzen und nicht den Browser. Klicken wir diesen Link nun an, öffnet sich der Standardbrowser. Dort können wir dann erst die YouTube-App zum Öffnen des Videos auswählen – nervig.

Gleiches geschieht auch mit Links in Tapatalk, welche eigentlich mit einer App auf eurem Smartphone geöffnet werden können, Ihr müsst zunächst den Browser öffnen und könnt dann erst die eigentliche App zum Öffnen auswählen, Beispiel hier wird zwar wahrscheinlich eher kein YouTube-Video, dafür aber vielleicht ein Link zum PlayStore sein.

Gründe hierfür sind, dass Facebook, Tapatalk, Twitter, etc. die Links nicht direkt über die App ausliefern, sondern eine eigene Seite zwischenschalten, über welche dann der originale Link weitergeleitet wird – meist aus Statistikgründen.

Da mich diese Weiterleitungen mit der Zeit gehörig genervt haben, habe ich mich mal ein paar Stunden hingesetzt und ein kleines Tool gezaubert, welches die nervigen Weiterleitungen ausmerzt:
AppRedirect war damit “geboren”.

Zunächst nur darauf ausgelegt die Tapatalk-Problematik zu umgehen, sind mittlerweile auch Facebook, Twitter, Slickdeals und 23 Short-URLs integriert.

Unter welchen Android-Versionen läuft die App?
Die App ist lauffähig von Android 2.2 Froyo bis Android 7.1 Nougat!

App Redirect – Android-Apps auf Google Play

App Redirect macht Schluss mit Weiterleitungen und Short-URLs. Gnadenlos.